Jahreshauptsversammlung 2018 - FF Großpösna

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Jahreshauptsversammlung 2018

Aktuelles
Am 22.03.2019 fand die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Großpösna zusammen mit den Kameraden der Feuerwehr Störmthal-Güldengossa und der Bürgermeisterin, sowie Vertretern der Gemeinde statt. Auch Kameraden der Alters- und Ehrenabteilung waren präsent. Im Rathaus der Gemeinde Großpösna wurde das Jahr 2018 ausgewertet.
Das zurückliegende Kalenderjahr war für die Einsatzkräfte der Feuerwehren in Störmthal-Güldengossa und Großpösna ein einsatzreiches Jahr.
Die Einsatzkräfte in Großpösna wurden durch die Integrierte Regionalleitstelle Leipzig 73-mal alarmiert, in Störmthal 44-mal und am Standort Güldengossa 28-mal.
In Summe konnte zum dritten Mal in Folge ein Anstieg der Einsätze im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden. Schwerpunkte der Einsätze waren 27-mal die Ortslage Großpösna, 10-mal die Ortslage Störmthal, 4-mal die Ortslage Güldengossa und 3-mal die Ortslagen Dreiskau-Muckern bzw. Seifertshain. 16-mal wurden die Wehren auf Ereignisse auf den Ortsverbindungsstraßen im Kommunalgebiet sowie 7-mal auf die Autobahn A38 gerufen. Weitere Schwerpunkte im Gemeindegebiet waren Gewerbeeinrichtungen sowie der Störmthaler See. Die Steigerung der Einsatzzahlen begründen sich durch die stattgefundenen Wetterextreme wie beispielsweise das Orkantief Friederike sowie die Dürre- und Hitzeperiode im Sommer. Allein die Brandeinsätze nahmen im Vergleich zu 2017 um 16 Einsätze auf insgesamt 24 Einsätze zu. Schwerpunkt unserer Alarmierungen bleiben Verkehrsunfälle mit teils erheblichen und schwerwiegenden 15 Verletzungen der Fahrzeuginsassen.
Um der Hauptaufgabe der Gefahrenabwehr nachkommen zu können, ist es erfreulich zu berichten, dass die Zahl der Einsatzkräfte durch die hervorragende Kinder- und Jugendarbeit aber auch durch die sehr gute Öffentlichkeitsarbeit in den jeweiligen Ortswehren steigt. An den Standorten stehen in Großpösna 28 Einsatzkräfte, in Störmthal 21 Einsatzkräfte und in Güldengossa 8 Einsatzkräfte für die Gefahrenabwehr 365 Tage im Jahr zur Verfügung.
Trotz des Zugewinnes an Einsatzkräften auf eine Gesamtanzahl von 57 Einsatzkräften ist und bleibt die Sicherstellung der Tageseinsatzbereitschaft eine erhebliche Herausforderung. Um für die vielfältigen Feuerwehreinsätze gewappnet zu sein, wurden in den Wehren annähernd 2500 Ausbildungsstunden an den jeweiligen Standorten aber auch 264 Stunden an Feuerwehrstandorten im Landkreis Leipzig bzw. 80 Stunden an der Landesfeuerwehr- und Katastrophenschutzschule Sachsen in Hoyerswerda geleistet. Im vergangenen Jahr gelang es uns einen erheblichen Schritt nach vorn in der Kinder- und Jugendarbeit zu machen. Anfang September wurde eine Kinderfeuerwehr am Standort Großpösna gegründet. Zum jetzigen Zeitpunkt werden 12 Jungen und Mädchen im Alter von 5 bis 7 Jahren im zweiwöchigen Rhythmus die Feuerwehrarbeit nähergebracht. In der Jugendabteilung, welche Jugendliche von 8 bis 16 Jahren betreut, sind ebenfalls 13 Jugendliche aus unserer Gemeinde vertreten. Schwerpunkt der Jugendarbeit ist in den zweiwöchigen Treffen die schrittweise Heranführung der Jugendlichen an die Einsatzgerätschaften.
Neben der reinen Feuerwehrwelt unterstützen unsere Ortswehren die ansässigen Vereine im Gemeindegebiet. Kulturelle Veranstaltungen wie beispielsweise die Walpurgisnacht, das Maibaumsetzen, das Seefest, das LVZ-Fahrradfest, das Highfield-festival, das Gemeindefest und der Wichtelmarkt stehen seit Jahren im Kalender der Einsatzkräfte.
Weiterhin werden durch die ehrenamtlichen Einsatzkräfte am Standort Großpösna eigenständig der Tag der offenen Tür im Sommer und das Weihnachtsbaumbrennen im Winter organisiert.
Die Jahreshauptversammlung wurde auch genutzt, um den Kameraden für ihre ständige Einsatzbereitschaft zu danken, sowie sie für langjährige Mitgliedschaft zu ehren (Bild 1) und zu bestandenen Lehrgängen zu gratulieren. Auch Beförderungen wurden durchgeführt.
Somit gratulieren wir Christian Naumann, Karl Kamlot, Amadeus Krämer, Kevin Kleist, Marco Gerhardt, Dominic Wendt, Silvio Schoenke, Anja Naumann und Lars Pauli (Bild 2 von Links) zur Beförderung zum Feuerwehrmann beziehungsweise zur Feuerwehrfrau.  Herzlichen Glückwunsch an Tim Hoffmann, Sebastian Pickert und Stefan Prinzing (Bild 3 von Links) zum Hauptfeuerwehrmann, Steve Oehmichen zum Oberfeuerwehrmann, sowie Steve Martsch zum Hauptlöschmeister.
Auch die Bürgermeisterin Gabriela Lantzsch bedankte sich bei den Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft und offenbarte einen Ausblick in die Projekte der nächsten Jahre für die Gemeinde, aber auch für die Feuerwehr.
Zum Abschluss des Abends fanden sich die Kameraden bei einem gemeinsamen Abendessen im griechischen Restaurant in Großpösna ein.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü